25.04.2015, von Sulzbacher Umschau

Christian Pauli zum neuen Ortsbeauftragten ernannt

Christian Pauli zum neuen Ortsbeauftragten ernannt


Kürzlich wurde der 24-jährige Christian Pauli von den Mitgliedern des THW Ortverbandes Sulzbach zum neuen Ortsbeauftragen gewählt. Pauli tritt die Nachfolge von Henning Köth an. Er kandidierte aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr. Köth hatte das Amt seit Januar 2010 inne. Im Rahmen einer Feierstunde im Salzbrunnenhaus erhielt Pauli jetzt vom THW-Landesbeauftragten für Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland, Werner Vogt, seine vorläufige Ernennungsurkunde. „Vorläufig“ deshalb, weil der 24-Jährige noch die entsprechenden Lehrgänge abschließen muss. Neben Abordnungen befreundeter Ortsverbände waren auch der Chef der Polizeiinspektion Sulzbach Hans-Peter Komp und Landesbrandinspektor Bernd Becker sowie Vertreter der Freiwilligen Feuerwehr Sulzbach, des Deutschen Rotens Kreuzes und der DRLG gekommen. Sulzbachs Bürgermeister Michael Adam wünschte dem neuen Ortsbeauftragten eine glückliche Hand. Das THW sei ein wichtiger Bestandteil der Sicherheitsstruktur in der Stadt, betonte der Verwaltungschef. Adam: „Ich bin überzeugt, dass die gute Zusammenarbeit zwischen Stadt und THW sowie unseren anderen Hilfsorganisationen auch unter dem neuen Ortsbeauftragten Christian Pauli fortgesetzt wird.“ Pauli übernehme einen gut aufgestellten Ortsverband, betonte der Landesbeauftragte Werner Vogt und lobte die Arbeit von Henning Köth. „Er war ein gestandener THW-ler, ein ausgewiesener Ausbildungsfachmann und auch bestens eingebunden in die Landeshelfervereinigung“, stellte Vogt fest. Dem jungen Nachfolger an der Spitze des Ortsverbandes wünschte er „den Mut, Entscheidungen zu treffen und auch dazu zu stehen“. Als förderlich für die Übernahme des Amtes wertete Vogt, dass Pauli seine Kameraden sehr gut kenne. Bereits als 13-Jähriger trat er der THW-Jugend bei. Mit Agnes Schuler stehe ihm ein erfahrene Stellvertreterin zur Seite, freute sich Werner Vogt und bezeichnete Schuler als ausgewiesene THW-Fachfrau: „Ich bin froh, dass sie als stellvertretende Ortsbeauftragte weiter macht.“ „In Sulzbach ist man bezüglich der Zusammenarbeit zwischen Stadt, TWH und Feuerwehr innovative Schritte gemeinsam gegangen“, stellte der Landesbrandinspekteur Bernd Becker anerkennend fest und erinnerte an den im August 2014 abgeschlossenen Kooperationsvertrag. Dieser sieht eine bessere Einbindung des Technischen Hilfswerks vor Ort in die Gefahrenabwehr vor. „Die gute Zusammenarbeit aller Hilfsorganisationen dient dem Wohle der Bevölkerung“, so Becker. THW-Landeshelfersprecher Hans Werner Schuh betonte: „Du hast eine verantwortungsvolle Aufgabe übernommen. Ich wünsche dir, dass alle Mitglieder des Ortsverbandes hinter dir stehen.“ Der 24-jährige Christian Pauli trat im Oktober 2003 in die THW-Jugend des Ortsverbandes ein. Er machte den Jugendhelferlehrgang, legte die Prüfung für die Grundausbildung ab und wurde zum 10. Juli 2007 in den aktiven Dienst übernommen. Er absolvierte zahlreiche Lehrgänge, war Jugendbetreuer und die letzten drei Jahre Helfersprecher.
Zur Info: Der Ortsbeauftragte ist Dienststellenleiter eines Ortsverbandes der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW). Ihm obliegt die gesamtverantwortliche Leitung des THW in seinem Zuständigkeitsbereich. Dazu zählen Arbeitssicherheit, Haushalt, Öffentlichkeitsarbeit, Ausbildung und Wartung der Einsatzausrüstung. Der Ortsbeauftragte ist Disziplinarvorgesetzter aller Helfer seines Ortsverbandes.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: