23.11.2013

Logistikleiter lobt seine THW-Mannschaft

Zur „vollsten Zufriedenheit“ ihres Logistikleiters Kurt Weyand absolvierten die Mitglieder des THW-Ortsverbandes eine rund fünfstündige Übung. Dabei wurde nach Angaben des THW eine „Großschadenslage im Raum Metz“ angenommen, wo ein Unwetter den Großteil der städtischen Infrastruktur zerstört habe. Die Sulzbacher hatten die Aufgabe, einen Bereitstellungsraum an der A 6 zwischen dem Kreuz Neunkirchen und der Landesgrenze zu planen und zu errichten. Dort sollten sich die Einheiten aus Deutschland sammeln, sich mit Verpflegung versorgen und auf ihre Einsatzaufträge warten. Die Materialerhaltung hatte die Aufgabe, beschädigtes Material auszutauschen, zu reparieren oder neu zu beschaffen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: