28.06.2014

Tag der offenen Tür

Offene Türen beim Sulzbacher THW
Vom 13. bis zum 30. Juni vergangenen Jahres waren acht Helfer des Technischen Hilfswerkes Sulzbach bei der Flutkatastrophe im Osten Deutschlands im Einsatz. In Magdeburg pumpten sie Wasser ab und bereiteten Trinkwasser auf. Für ihren Einsatz wurden sie jetzt bei den Tagen der offenen Tür mit der Bundesflutmedaille ausgezeichnet. Auch Agnes Schuler, die kommissarische Ortsbeauftragte, erhielt diese Auszeichnung. Zwar war sie beim Einsatz selbst nicht dabei, übernahm aber viel Organisatorisches im Hintergrund. Rainer Schadt, der Geschäftsführer für den Bereich Saarbrücken, überreichte die von Bundesinnenminister Thomas de Maizière unterzeichneten Urkunden an Torsten Kunz, Benedikt Müller, Michael Preinfalk, Felix Schmitt, Timo Schneider, Thomas Schommer, Kai und Kurt Weyand sowie an Agnes Schuler.
Das Technische Hilfswerk und die Helfervereinigung öffneten zwei Tage lang die Türen der Unterkunft in der Wiesenstraße. Die kommissarische Ortsbeauftragte Agnes Schuler und Jürgen Rischar, der Vizepräsident der Helfervereinigung, freuten sich über zahlreiche Gäste, darunter auch die beiden Bundestagsabgeordneten Alexander Funk und Rüdiger Kruse sowie die Erste Beigeordnete der Stadt Sulzbach, Mary-Rose Bramer. Der Hamburger Abgeordnete Kruse war bei seinem saarländischen Kollegen Funk zu Gast. Das THW Sulzbach sei ein sehr aktiver Ortsverband und genieße einen hohen Stellenwert in der Bevölkerung, stellte Jürgen Rischar fest. Er betonte: "Mit den Tagen der offenen Tür wollen wir die Arbeit des THWs einer breiteren Öffentlichkeit vorstellen." Ulrike Wacket, die Verkaufsleiterin des Autohauses Mercedes Benz Birkelbach in Sulzbach, übergab die Schirmherrschaft an Hans-Jürgen Lenhard, Direktor der Sparkasse Saarbrücken. Dieser schlug ein Fass Bier an und eröffnete damit offiziell das Treiben rund um die Unterkunft. Zahlreiche Besucher nutzten die Tage der offenen Tür und schauten sich die Fahrzeuge und die technische Ausrüstung der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer mit den blauen Uniformen an. Und die erwiesen sich mal wieder als charmante Gastgeber. Die kleinen Besucher durften in den Autos herum krabbeln und freuten sich über das Hasendorf, aufgebaut von den Sulzbacher Kaninchenzüchtern. Allerlei kulinarische Leckereien bot die Feldküche des THW. Auf der Speisekarte standen unter anderem Erbsensuppe und Gefillde mit Sauerkraut. Am Samstagabend wurde das WM-Spiel Deutschland gegen Ghana übertragen. Am Sonntagmorgen gab es einen Feldgottesdienst beim THW. Am Nachmittag spielten die Sulzbacher Nodepirade. 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: